im Web seit Februar 2008

  Termine aktuell> Willkommen auf der Homepage unserer Schule, Förderschule der Stadt Plettenberg mit dem Förderschwerpunkt Lernen

Gästebuch

 Login Kollegen

Login Schüler

Besucherzähler

<<< Berufsvorbereitung

Berufsorientierungscamp Klassen 8 und 9

Mit Hilfe der finanziellen Unterstützung von war es uns nun auch in diesem Schuljahr möglich am Berufsorientierungscamp teilzunehmen , um  den wichtigen Teil der Berufsorientierung " Berufsfindung" zu optimieren. Vom 4.10.11 - 07.10.11 konnten die Klassen 8  und  9 davon profitieren. 

Berufsorientierungscamp in Olpe

Zwei Klassen machten sich auf den Weg nach Olpe zum Berufsorientierungscamp. Organisiert wurde die Veranstaltung vom Christlichen Jugenddorf (CJD).

                          

Nach der Ankunft an der Unterkunft und der Zimmeraufteilung ging es zum Mittagessen zum Standort Olpe-Eichhagen. Anschließend fuhren wir mit dem Bus nach Siegen zum Klettern. Alle Schülerinnen und Schüler bewiesen Mut und überwanden ihre Ängste. Durch meist guten Zusammenhalt in den Gruppen, konnten alle Erfolgserlebnisse mitnehmen.

           

Mittwoch war der erste Arbeitstag. Die Schülerinnen und Schüler konnten sich in den Gewerken Hauswirtschaft, Metall, Maler, Bau, Gartenbau, Hotel- und Gaststättengewerbe, Frisör, Textil, Floristik und Verkauf erproben. Nach dem anstrengenden und ungewohnten Arbeitsalltag trafen sich alle wieder, um sich über den Tag auszutauschen. Anschließend erkundeten die Schülerinnen und Schüler gemeinsam den Ort Sondern und den Biggesee.

          

Donnerstag ging es wieder in die Gewerke, jedoch beschnupperte ein jeder ein weiteres Gewerk. Abends konnte sich die Gruppe beim Kinofilm „Jonny English“ entspannen.

        

Am Freitag bekamen die Schülerinnen und Schüler ihre Beurteilungen aus den Gewerken, die bisweilen sehr positiv ausfielen. Im Anschluss daran besuchten die beiden Klassen die Atta-Höhle. Die Klassenfahrt endete mit der Ausbildungsbörse in Plettenberg. Dort hatten die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit,  sich mit örtlichen Firmen bekannt zu machen und die Erfahrungen des Berufsorientierungscamps vorzustellen.

zurück zur Startseite